Rückkühlsysteme und Abwärmenutzung

Wassergekühlte Bauteile in Schmelz- und Recyclinganalagen sollten möglichst lange und wartungsfrei im Einsatz sein. Einer der Schlüssel zum Erfolg ist ein gut funktionierendes, auf die Anlage speziell abgestimmtes Rückkühlsystem. Ob Neubau oder Modernisierung, unsere Ingenieure setzen Ihre Wünsche zielgenau um. Vorzugsweise sind die von uns geplanten Systeme als geschlossene Kühlkreisläufe ausgelegt, um ein Optimum an Überwachung (Leckagen, Temperaturen, Durchflüsse usw.) und Steuerung gewährleisten zu können. Des Weiteren haben geschlossene Kreisläufe mit Trockenkühlern gegenüber Verdunstungskühlern den Vorteil, nicht unter die Vorgaben der 42. BImSchV zu fallen. Gerne suchen wir gemeinsam aber auch nach Lösungen , Abwärme aus den Prozessen sinnvoll auszukoppeln und weiter nutzbar zu machen. Unsere jahrelange Expertise und unser tiefgreifendes Verständnis für die wärmetechnischen Kernprozesse in den Werken unserer Kunden stellen dabei sicher, dass alle vorgenommenen Eingriffe in bestehende Systeme ohne negative Folgen für die Produktion durchgeführt werden. Gemeinsam mit ausgesuchten Partnern aus der Energiewirtschaft und -technik entwickeln wir für Sie auf Wunsch ganzheitliche Konzepte, die von der technischen Machbarkeit über eine ökologische und eine gesamtwirtschaftliche Betrachtung auch das Fördermanagement und alle weiteren, für eine Investitionsentscheidung notwendigen Kriterien umfasst.